Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Dich auf den Seiten der Komponistenklasse Dresden. Hier findest Du viele Informationen zum Kompositionsunterricht, zu unserem Unterrichtskonzept mit den Ferienkursen und Uraufführungskonzerten, zu den Kompositionslehrern der Klasse sowie interessante Neuigkeiten zu aktuellen Projekten. Wenn Du mehr erfahren möchtest, melde Dich und schreib eine E-Mail.

Hier findest Du unseren Flyer.

Freie Plätze im Online-Frühjahrskurs 29.-31.3.21

Die Komponistenklasse Dresden veranstaltet vom 29. bis 31. März ihren zweiten Online-Kompositionskurs für Kinder und Jugendliche. Es gibt noch freie Kursplätze für komponierende Schülerinnen und Schüler aus ganz Sachsen!

Nach der erfolgreichen Online-Premiere des Winterkurses Anfang Februar wird aufgrund der aktuellen Lage auch der Frühjahrskurs der Komponistenklasse ausschließlich mittels Videotelefonie realisiert. Neben dem Einzelunterricht in Komposition stehen erneut interaktive Gruppenmeetings auf dem Programm. So werden die Acht- bis 18-Jährigen gemeinsam Neue Musik hören, in Themen der Musikgeschichte und Instrumentenkunde eintauchen und über Fragen der Notation sprechen. Es unterrichten die Komponisten Silke Fraikin, Johannes Korndörfer und Annette Schlünz. Außerdem wird der Hornist Harald Heim in einem der Videomeetings zu Gast sein und sich und sein Instrument vorstellen.

Wer als Gastschüler am Online-Kurs teilnehmen möchte, sollte sich umgehend bei Silke Fraikin, Leiterin der Komponistenklasse Dresden, melden: leitung@komponistenklasse.de (Tel. 0351-3109682). Die Kursgebühr beträgt 105 Euro. Die Komponistenklasse Dresden nimmt auch wieder neue Schülerinnen und Schüler auf. Gefragt sind Phantasie und Experimentierfreude, besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Der Kurs wird vom Verein Freunde und Förderer der Komponistenklasse Dresden e.V. veranstaltet und von der Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz sowie von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen gefördert. In begründeten Fällen unterstützt der Förderverein der Komponistenklasse finanziell benachteiligte Familien und gewährt eine Ermäßigung der Kursgebühr.

Ehrung für Silke Fraikin, Ekkehard Saretz und David Timm

„Musik in Sachsen“ – 07.09.2020

Der Sächsische Musikrat hat am Sonntag zum 10. Mal die Johann Walter Plakette vergeben.

Mit Silke Fraikin (Dresden), Ekkehard Saretz (Torgau) und David Timm (Leipzig) wurden am 6. September in der Torgauer Stadtkirche drei Persönlichkeiten geehrt, die auf sehr unterschiedliche Weise die Musikkultur in Sachsen befördert haben. Der Präsident des Sächsischen Musikrates, Prof. Milko Kersten übergab die Plaketten in Anwesenheit der Sächsischen Staatsministerin für Kultur und Tourismus Barbara Klepsch. Annette Schlünz, Landeskirchenmusikdirektor Dietrich Ehrenwerth und Prof. Dr. Christoph Krummacher übernahmen die Laudationen.

Silke Fraikin wurde für ihr künstlerisches Wirken als Kompositionspädagogin und die damit verbundenen Verdienste um die zeitgenössische Musik und deren Vermittlung die Johann Walter Plakette des Sächsischen Musikrates verliehen. Mit Silke Fraikin besitzt das Musikleben eine hoch angesehene Persönlichkeit, die als Komponistin und Kulturmanagerin tätig ist und sich aus dieser Erfahrung heraus in besonderem Maße kompetent für die musikalische Nachwuchsförderung engagiert. Damit gelingt es ihr, Impulse für die lebendige und spielerische Aneignung zeitgenössischer Musik zu setzen und seit Jahrzehnten wesentliche Beiträge zur lebendigen Fortentwicklung unserer Musikkultur zu leisten.

Weiterlesen…

„Das Wohlpräparierte Klavier“ – Neues Album für die Jugend

Endlich ist es so weit, unser Neues Jugendalbum mit 20 Klavierstücken von Kindern und Jugendlichen ist erschienen – eine Fundgrube für Klavierpädagogen und heranwachsende Pianisten:

„Das Wohlpräparierte Klavier“ – Neues Album für die Jugend / „Le clavier bien préparé“ – Nouvel Album pour la jeunesse / „The Well-Prepared Clavier“ – New Album for the Young / Herausgeber: Freunde und Förderer der Komponistenklasse Dresden e.V. / ISMN M-2057-2518-1 / Copyright 2020 by Edition Gravis Verlag GmbH eg 2652 / Siehe Katalog des Verlags.

 „Die Stücke, die die Kinder gewöhnlich in den Klavierstunden lernen, sind so schlecht, daß Robert auf den Gedanken kam, ein Heft, eine Art Album lauter Kinderstücke zu komponieren und herauszugeben.“ (Clara Schumann in ihrem Tagebuch am 1. September 1848)

Nachdem wir wiederholt Anfragen nach neuer Klavierliteratur erhielten, die sich für Klavierschüler eignet, aber gleichzeitig künstlerischen Ansprüchen gerecht wird, haben wir komponierende Kinder und Jugendliche angeregt, selbst Klavierstücke zu schreiben. Sie schufen kleine musikalische Szenen mit assoziativen Titeln wie „Waldgeheimnis“ oder „Winterpanorama“. Dabei gingen sie auch auf die Suche nach neuen Klängen, bezogen ungewöhnliche Spieltechniken ein und entdeckten das Innere des Flügels.

(mehr…)
Impressum