Freie Plätze für Gastschüler

26.7.-3.8.21 Sommerkurs der Komponistenklasse Dresden

Gemeinsam komponieren, musizieren, improvisieren – nach einer monatelangen Online-Phase freuen sich die Schülerinnen und Schüler der Komponistenklasse Dresden darauf, ihren nächsten Ferienkurs endlich wieder als Präsenzveranstaltung erleben zu können und laden interessierte Gastschüler aus Dresden und Umgebung zur Teilnahme ein. Vom 26. Juli bis 3. August sind die neun- bis 18-jährigen Musik-Erfinder mit den Komponisten Silke Fraikin, Johannes Korndörfer, Annette Schlünz und Bernd Schumann in der Rothermundt-Villa des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik Dresden auf der Mendelssohnallee 34 zu Gast. Neben dem täglichen Kompositionsunterricht stehen auch ein Workshop zum Instrument des Jahres – „Wie baut man eine Orgel?“ – sowie Elektronische Musik, Chorsingen, ein „Ritt durch die Musikgeschichte“ und ein Ausflug in die Gemäldegalerie auf dem Programm.

Wer sich beim Komponieren ausprobieren und als Gastschüler teilnehmen möchte, sollte sich umgehend bei Silke Fraikin, Leiterin der Komponistenklasse Dresden, melden: leitung@komponistenklasse.de (Tel. 0351-3109682). Der vom Verein Freunde und Förderer der Komponistenklasse Dresden e.V. veranstaltete und von der Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz sowie von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen geförderte Kurs findet in der Regel von 9 bis 17.15 Uhr statt. Die Teilnahmegebühr für den neuntägigen Kurs beträgt 320 Euro und schließt das Mittagessen ein. In begründeten Fällen unterstützt der Förderverein der Komponistenklasse finanziell benachteiligte Familien und gewährt eine Ermäßigung der Kursgebühr.

Freie Plätze für Gastschüler: 26.7.-3.8. Sommerkurs der Komponistenklasse Dresden. Anmeldung bei Silke Fraikin leitung@komponistenklasse.de (Tel. 0351-3109682)

Online-Frühjahrskurs mit Überraschungsgast 29.-31.3.21

Nach der erfolgreichen Online-Premiere des Winterkurses Anfang Februar hat die Komponistenklasse Dresden aufgrund der aktuellen Lage auch ihren Frühjahrskurs vom 29. bis 31. März 2021 ausschließlich mittels Videotelefonie realisiert. Es unterrichteten die Komponisten Silke Fraikin, Johannes Korndörfer und Annette Schlünz. Neben dem Einzelunterricht in Komposition standen erneut interaktive Gruppenmeetings auf dem Programm. So hörten die Acht- bis 18-Jährigen gemeinsam Neue Musik u.a. von Karlheinz Stockhausen, Giacinto Scelsi, Brian Ferneyhough und Olivier Messiaen, tauchten in die Musikgeschichte und Instrumentenkunde ein und tauschten sich zu Fragen der Notation aus. Spannende Themen waren auch der Merzbau von Kurt Schwitters, dessen „Ursonate“ und Paul-Heinz Dittrichs Klavierkonzert (nach Kurt Schwitters). Außerdem gab es einen Workshop „Komponieren für Horn“ mit dem Hornisten Harald Heim. Einer der Höhepunkte des Kurses war eine gemeinsame Performance der Schüler zu einem Text aus dem Lyrikband „subsong“ von Ulrike Draesner. Die renommierte Autorin war spontan bei einem Video-Meeting als Überraschungsgast dabei und gab den Schülern ein Feedback zur Präsentation ihres Textes „Großgreif“.

Der nächste Kurs findet vom 26. Juli bis 3. August 2021 statt. Dann ist die Komponistenklasse zu Gast im Sächsischen Landesgymnasium für Musik Dresden.

Die Ferienkurse werden vom Verein Freunde und Förderer der Komponistenklasse Dresden e.V. veranstaltet und von der Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz sowie von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen gefördert.

Ehrung für Silke Fraikin, Ekkehard Saretz und David Timm

„Musik in Sachsen“ – 07.09.2020

Der Sächsische Musikrat hat am Sonntag zum 10. Mal die Johann Walter Plakette vergeben.

Mit Silke Fraikin (Dresden), Ekkehard Saretz (Torgau) und David Timm (Leipzig) wurden am 6. September in der Torgauer Stadtkirche drei Persönlichkeiten geehrt, die auf sehr unterschiedliche Weise die Musikkultur in Sachsen befördert haben. Der Präsident des Sächsischen Musikrates, Prof. Milko Kersten übergab die Plaketten in Anwesenheit der Sächsischen Staatsministerin für Kultur und Tourismus Barbara Klepsch. Annette Schlünz, Landeskirchenmusikdirektor Dietrich Ehrenwerth und Prof. Dr. Christoph Krummacher übernahmen die Laudationen.

Silke Fraikin wurde für ihr künstlerisches Wirken als Kompositionspädagogin und die damit verbundenen Verdienste um die zeitgenössische Musik und deren Vermittlung die Johann Walter Plakette des Sächsischen Musikrates verliehen. Mit Silke Fraikin besitzt das Musikleben eine hoch angesehene Persönlichkeit, die als Komponistin und Kulturmanagerin tätig ist und sich aus dieser Erfahrung heraus in besonderem Maße kompetent für die musikalische Nachwuchsförderung engagiert. Damit gelingt es ihr, Impulse für die lebendige und spielerische Aneignung zeitgenössischer Musik zu setzen und seit Jahrzehnten wesentliche Beiträge zur lebendigen Fortentwicklung unserer Musikkultur zu leisten.

Weiterlesen…

„Das Wohlpräparierte Klavier“ – Neues Album für die Jugend

Endlich ist es so weit, unser Neues Jugendalbum mit 20 Klavierstücken von Kindern und Jugendlichen ist erschienen – eine Fundgrube für Klavierpädagogen und heranwachsende Pianisten:

„Das Wohlpräparierte Klavier“ – Neues Album für die Jugend / „Le clavier bien préparé“ – Nouvel Album pour la jeunesse / „The Well-Prepared Clavier“ – New Album for the Young / Herausgeber: Freunde und Förderer der Komponistenklasse Dresden e.V. / ISMN M-2057-2518-1 / Copyright 2020 by Edition Gravis Verlag GmbH eg 2652 / Siehe Katalog des Verlags.

 „Die Stücke, die die Kinder gewöhnlich in den Klavierstunden lernen, sind so schlecht, daß Robert auf den Gedanken kam, ein Heft, eine Art Album lauter Kinderstücke zu komponieren und herauszugeben.“ (Clara Schumann in ihrem Tagebuch am 1. September 1848)

Nachdem wir wiederholt Anfragen nach neuer Klavierliteratur erhielten, die sich für Klavierschüler eignet, aber gleichzeitig künstlerischen Ansprüchen gerecht wird, haben wir komponierende Kinder und Jugendliche angeregt, selbst Klavierstücke zu schreiben. Sie schufen kleine musikalische Szenen mit assoziativen Titeln wie „Waldgeheimnis“ oder „Winterpanorama“. Dabei gingen sie auch auf die Suche nach neuen Klängen, bezogen ungewöhnliche Spieltechniken ein und entdeckten das Innere des Flügels.

(mehr …)

Kompositionsunterricht – Schnupperstunde gratis! Komponistenklasse nimmt neue Schüler auf

Die Komponistenklasse Dresden nimmt wieder neue Schüler auf! Bist Du neugierig und hast Lust auf ungewohnte Klänge? Bei uns kannst Du Dich als Musik-Erfinder ausprobieren! Gefragt sind Fantasie und Experimentierfreude, besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Zur Zeit bieten wir kostenlosen Schnupperunterricht an! Melde Dich und schreib eine  E-Mail.

Netzwerk „Komponierende Jugend“

Die Komponistenklasse Dresden hat ein Netzwerk „Komponierende Jugend“ angeregt und möchte Kontakt zu Einrichtungen und Projekten aufnehmen, die komponierende Kinder und Jugendliche fördern.

Kompositionslehrer und Musiker, die sich mit dem Musikerfinden 8- bis 18-Jähriger beschäftigen sowie komponierende Schüler sind zum Erfahrungsaustausch eingeladen!

Impressum