29.6.22 NeMu-Kids-Konzerte in Chemnitz

9:30 & 10:30 Konzertsaal der Städtischen Musikschule Chemnitz, Gerichtsstr. 1

Klangexperimente zum Hören und Mitmachen – Neue Musik für Kinder
In der Reihe „Neue Musik Kids“ führen Musiker der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz Kompositionen von jungen und junggebliebenen Komponisten auf, so auch Werke von Schülern der Komponistenklasse Dresden.
Darunter sind dieses Jahr drei Uraufführungen zum Thema „Klimaschutz“:

Helene Scharfe „Requiem for Morteratsch“ für Flöte, Trompete, Tuba, Violine, Harfe, Klavier und Schlagzeug (UA)
Jonas Kerda „Nehmt Euch in acht“ für Klavier (UA)
Julius Balsukat „Schmelzender Gletscher“ für Flöte, Trompete, Tuba, Violine, Harfe, Schlagzeug und Zuspiel (UA)

Auf Wunsch der Neue-Musik-Kids-Konzerte komponierten Schüler der Komponistenklasse Dresden für das Konzertprogramm 2020 zum Thema Klimaschutz den Chemnitzer Musikern neue Musikstücke „auf den Leib“. Auf Anregung der Musiker spielten dabei der gefährdete Morteratsch-Gletscher und mit Kontaktmikrofonen aufgenommene Sounds des schmelzenden Gletschers eine Rolle. Nach coronabedingten Konzertabsagen und Terminverschiebungen freuen sich alle auf die nun endlich stattfindenden Uraufführungen (Leitung: Mechthild Reichel). Außerdem erklingen „Die große Schildkrötenfanfare vom Südchinesischen Meer“ von G. Ligeti, „Das Gras wie’s wächst“ von P. Hoch, „Herr der Winde“ von K. H. Stahmer und eine Gletscher-Improvisation.

Es musizieren Sarah Pascher (Flöte), Petra Ruzicka (Harfe), Mechthild Reichel (Violine), Thomas Irmen (Trompete), Dan Ratiu (Klavier), Edgar Schilling (Tuba) und Jens Gagelmann (Schlagzeug).
Eine Veranstaltung der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz in Kooperation mit der Komponistenklasse Dresden.

Impressum