9.11.19 Uraufführungskonzert in Hellerau

„Mittwoch Mittag in Jessen“ – Neue Musik von Kindern und Jugendlichen im Familienkonzert der Komponistenklasse Dresden

Im Rahmen des Festivals 4:3 Kammer Musik Neu sind am 9. November, 16 Uhr im Großen Saal des Festspielhauses Hellerau unter dem Titel „Mittwoch Mittag in Jessen“ neue Werke der Komponistenklasse Dresden zu erleben. Unter Anleitung der Komponisten Silke Fraikin, Johannes Korndörfer, Annette Schlünz und Bernd Schumann beschäftigten sich die 8- bis 16-jährigen Schülerinnen und Schüler mit der Frage „Wie klingt unsere Stadt? – Wie sollte sie klingen?“. Das Klangkollektiv Opus Eins wird die neuen Werke gemeinsam mit den jugendlichen Komponisten einstudieren und unter Leitung von Milko Kersten uraufführen. Es musizieren Anna Palimina (Sopran), Marlen Bieber (Mezzosopran), Cornelius Uhle (Bariton), Daniel Rothe (Klarinette), Philipp Zeller (Fagott), Florian Mayer (Violine) und Michael Poscharsky (Kontrabass).

Veranstaltet von Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste in Kooperation mit dem Verein Freunde und Förderer der Komponistenklasse Dresden e.V.

Karten zu 11 (erm. 7) Euro, Familienkarte zu 25 Euro bei den Dresdner Schulkonzerten und  im Besucherzentrum HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste sowie an den bekannten Vorverkaufskassen und online unter www.dresdnerschulkonzerte.de, www.hellerau.org

Gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und der Landeshauptstadt Dresden – Amt für Kultur und Denkmalschutz und Bürgermeisteramt, Abteilung Europäische und Internationale Angelegenheiten.

Logo

Das Konzertprogramm „Mittwoch Mittag in Jessen“ ist noch einmal am Sonntag, 10. November, 11 Uhr im Konzertsaal der Städtischen Musikschule Chemnitz zu erleben. Dann mit einer Ouvertüre des dortigen Musikschulensembles StreichHölzer (Leitung Andreas Winkler).

10.11.19 Gesprächskonzert in Chemnitz

„Mittwoch Mittag in Jessen“ – Neue Musik von Kindern und Jugendlichen im Familienkonzert der Komponistenklasse Dresden

Im Rahmen der Reihe Klangwerk – Neue Musik sind am 10. November, 11 Uhr im Konzertsaal der Städtischen Musikschule Chemnitz neue Werke der Komponistenklasse Dresden zu erleben. Unter Anleitung der Komponisten Silke Fraikin, Johannes Korndörfer, Annette Schlünz und Bernd Schumann beschäftigten sich die 8- bis 16-jährigen Schülerinnen und Schüler mit der Frage „Wie klingt unsere Stadt? – Wie sollte sie klingen?“. Das Klangkollektiv Opus Eins wird die neuen Werke gemeinsam mit den jugendlichen Komponisten einstudieren und unter Leitung von Milko Kersten uraufführen. Es musizieren Anna Palimina (Sopran), Marlen Bieber (Mezzosopran), Cornelius Uhle (Bariton), Daniel Rothe (Klarinette), Philipp Zeller (Fagott), Florian Mayer (Violine) und Michael Poscharsky (Kontrabass). Es moderiert Milko Kersten. Eröffnet wird das Gesprächskonzert mit einer Ouvertüre des Musikschulensembles StreichHölzer (Leitung Andreas Winkler).

Veranstaltet von Das Ufer e.V. in Kooperation mit dem Verein Freunde und Förderer der Komponistenklasse Dresden e.V.

Gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und der Stadt Chemnitz

Kurstermine 2019 bis 2021

Ferienkurse 2019

24.02. bis 01.03.19 Winterkurs der Komponistenklasse Dresden in Limbach

08.07. bis 16.07.19 Sommerkurs der Komponistenklasse Dresden in Limbach

Ferienkurse 2020

16.02. bis 21.02.20 Winterkurs der mehr…

Impressum