15.11.15 „Der Traum der Frisöse“ in Chemnitz

Der Traum der Frisöse
Ein Musiktheater für die ganze Familie (ab 8 Jahren)

Sonntag, 15. November 2015, 16 Uhr Weltecho Chemnitz

In Kooperation mit Das Ufer e.V.

Serkowitzer Volksoper
Marie Hänsel (Sopran), Cornelius Uhle (Bariton), Wolf-Dieter Gööck (Text, Regie, Erzähler), Susann Jacobi (Violine), Daniel Rothe (Klarinetten, Saxophon), Maximilian Wutzler (Schlagwerk), Michael Poscharsky (Kontrabass), Milko Kersten (Musikalische Leitung, E-Piano), Ulrike Bartsch und Wolf-Dieter Gööck (Ausstattung)

Musik: Schüler der Komponistenklasse Dresden
Vinzent Zschuppe (13 J.), Tom Stopford (17 J.), Carl Fantana (10 J.), Cornelius Acker (20 J.), Johannes Conrad (15 J.), Helene Scharfe (11 J.), Mara Wiegleb (10 J.), Richard Kolm (15 J.), Hannah Katterfeld (10 J.), Ole Jana (19 J.), Jan Arvid Prée (17 J.)

Eine Haarkünstlerin liest vorm Schlafengehen die Geschichte vom antiken König Midas, der einer unbedachten Äußerung wegen mit Eselsohren gestraft wurde, mehr…

3./4.10.15 „Der Traum der Frisöse“ – ein von Schülern komponiertes Musiktheater erlebte seine Uraufführung

Offene Probe am bundesweiten Tag der Stiftungen (1.10. in Dresden) und Premiere beim Heinrich Schütz Musikfest (3.10. in Dresden/4.10. in Halle)

Eine Haarkünstlerin liest vorm Schlafengehen die Geschichte vom antiken König Midas, der einer unbedachten Äußerung wegen mit Eselsohren gestraft wurde … Der Fortgang der Geschichte lehrt, dass es unmöglich ist, eine Tatsache auf Dauer zu verbergen …

Im Rahmen des bundesweiten Tags der Stiftungen am 1. Oktober bot sich im Konzertsaal der Hochschule für Musik Dresden die Möglichkeit, hinter die Kulissen einer zeitgenössischen Musiktheater-Produktion zu schauen und sich über die Arbeit gemeinnütziger Stiftungen zu informieren.

Zu erleben war die Serkowitzer Volksoper mit den Solisten Marie Hänsel (Sopran), Cornelius Uhle (Bariton) und Wolf-Dieter Gööck (Text, Regie, Erzähler) bei den Endproben zur Gemeinschaftskomposition „Der Traum der Frisöse“ aus der Feder von Schülern der Komponistenklasse Dresden.

Beim darauf folgenden Probenworkshop am 2. Oktober hatten die jungen Komponisten zudem die Möglichkeit für Absprachen mit den Musikern und einem Austausch mit dem Regisseur, so dass ihre Episoden den letzten Schliff erhielten.

 

Die Uraufführung beim Heinrich Schütz Musikfest folgte auf dem Fuße:

3.10., 16 Uhr Konzertsaal der Hochschule für Musik Dresden

4.10., 16 Uhr Puschkin-Saal Thalia Theater Halle

 

Ausgehend von dem Bild „Landschaft mit dem Urteil des Midas“ (Gillis van Coninxloo, 1588) aus der Gemäldegalerie mehr…

13.-21.7.2015: Sommerkurs der Komponistenklasse Dresden

13. bis 21. Juli 2015 Jugendherberge und Domgemeinde Ratzeburg

Dozenten: Silke Fraikin, Johannes Korndörfer (Dresden)

„Die Große Rieger-Orgel im Ratzeburger Dom“ – vorgestellt von Domkantor Christian Skobowsky (Ratzeburg)

Exkursion zum Ensemble „L’art pour l’art“ nach Winsen/Luhe

Schlagzeug-Workshop mit Matthias Kaul (Winsen/Luhe)

Pädagogische Betreuung: Jana Neddermeyer (Dresden)

5.6.2015 NeMu-Kidskonzert mit Werken der Komponistenklasse im Chemnitzer Opernhaus

Begeisterte Aufnahme fand das jüngste NeMu-Kids-Konzert am 5. Juni 2015 im Opernhaus Chemnitz. Musiker der Robert-Schumann-Philharmonie präsentierten vor aufmerksam lauschenden Grundschülern aus der ganzen Stadt ein Programm mit neuer Musik für Flöte, Klarinette, Tuba (Sprecher), Schlagwerk, Klavier, Violine und Kontrabass, darunter auch zwei Uraufführungen von Schülern der Komponistenklasse: „Die große Linde“ von Mariam Winkler und „Die Trichter“ nach Christian Morgenstern von Jan Arvid Prée. mehr…

16./17. Mai 2015 KlangKunstHöfe Bärwalde

Die KlangKunstHöfe in Bärwalde bei Moritzburg begingen ihr fünftes Jubiläum. Auf vier Bauernhöfen öffneten sich wieder die Scheunentore für Konzerte, Ausstellungen, Installation und Performance.

 

Von Beginn an bei den KlangKunstHöfen dabei - die Komponistenklasse Dresden (Foto: Jana Neddermeyer)

Von Beginn an bei den KlangKunstHöfen dabei – die Komponistenklasse Dresden (Foto: Jana Neddermeyer)

Von Beginn an bei den KlangKunstHöfen dabei ist die Komponistenklasse Dresden, deren Schüler jeden Jahrgang mit Uraufführungen bereichern. Bereits zur Tradition geworden ist dabei die Zusammenarbeit mit der Kinderlesebühne Dresden und dem Ensemble C. Dieses junge Ensemble für Neue Musik mit Musikschülern aus Chemnitz gestaltete am Sonntag, 17.5. auf dem Mayr-Hof unter Leitung von Andreas Winkler ein neues Programm mit eigenen Stücken und Improvisationen, einer „Best of“-Auswahl von Texten der Kinderlesebühne und Uraufführungen der Komponistenklasse, darunter „Der Streit“ von Hannah Katterfeld (8 Jahre), „Der furiose Waldspaziergang“ von Jan Rentsch (12 Jahre), das Ensemble-Stück „Unter der Erde“ von Mariam Winkler (11 Jahre) sowie der „Wolkenauflauf mit Sonnenscheinüberzug und einer Büchse Glück“ von Lily Urban.

Werke aus der Feder von Schülern der Komponistenklasse Dresden haben auch Eingang ins Repertoire der jüngsten Chorsänger gefunden. So sangen die Dresdner Spatzen mehr…

7.-12.4.2015: Osterkurs der Komponistenklasse Dresden

7. bis 12. April 2015 Rittergut Limbach

Dozenten: Silke Fraikin, Johannes Korndörfer (Dresden)

Gastdozentin: Annette Schlünz (Kehl/Strasbourg)

Pädagogische Betreuung: Jana Neddermeyer (Dresden)

Als Gast begrüßen wir am ersten Kurstag Prof. Manos Tsangaris (Hochschule für Musik Dresden)

13.3.2015: UA „Lebenslichter“ mit dem Kreuzchor

Am Freitag, 13. März 2015, hat der Dresdner Kreuzchor gemeinsam mit dem Jungen Sinfonieorchester Dresden in einem Benefizkonzert das Werk „Lebenslichter“ von Jan Arvid Prée uraufgeführt. Es handelt sich um ein großes, etwa viertelstündiges chorsinfonisches Werk, das Texte der Bibel mit Auszügen des Knaben Wunderhorn koppelt und sich dem Thema „Licht als Trostspender“ widmet.

Mehrere Teilchöre, ein Sprecher und Orchester werden von Kreuzkantor Roderich Kreile geleitet. Der Komponist, Jan Arvid Prée, wird selbst einen der Teilchöre leiten. Beginn ist 19:00 in der Kreuzkirche Dresden.

Eine zweite Aufführung fand am Samstag, 14. März, 17 Uhr zur Kreuzchorvesper statt.

12.10.2014: Teivazaré – 17 Uraufführungen im Festspielhaus Hellerau

Im voll besetzten Großen Saal des Festspielhauses Hellerau wurden am 12. Oktober 2014 in einem begeistert aufgenommenen Familienkonzert 17 neue Stücke von Schülern der Komponistenklasse Dresden aus der Taufe gehoben. Sieben Musiker der Dresdner Sinfoniker – Andreas Pietschmann (Klarinette/Bassklarinette), Daniel Bäz (Fagott), Jörg Röhrig (Trompete), Jens Legler (Gitarre/E-Gitarre), Susanne Stock (Akkordeon), Ulrich Milatz (Bratsche) und Michael Poscharsky (Kontrabass) – präsentierten unter der Leitung von Milko Kersten die frisch entstandenen Werke.

(Fotos: Ronny Waleska)

Komponistenklasse Dresden 2014 Probe Festspielhaus Hellerau Komponistenklasse Dresden 2014 Probe Festspielhaus Hellerau

 

12.10.2014: „Kafka träumt“ in Doberlug-Kirchhain

Wer sich am Sonntag, 12.10.2014, in die Niederlausitz begeben hat, konnte auch dort nicht der Komponistenklasse Dresden entgehen. Denn bei der 2. Marimba Nacht war sicher die Uraufführung „Kafka träumt“ unserer Schüler Jan Arvid Prée und Cornelius Acker für vier Schlagwerker ein Höhepunkt.

Sonntag, 12.10.2014, 16 Uhr Refektorium des Schlosses Doberlug-Kirchhain mehr…

21.-29.7.2014, Rittergut Limbach (bei Wilsdruff)

Sommerkurs der Komponistenklasse Dresden

Dozenten: Silke Fraikin, Johannes Korndörfer (Dresden)

Gastdozentin: Agnes Ponizil (Workshop „Komponieren für Stimme“)

Workshop mit dem Künstler Hans Ulrich Wutzler (Dresden)

Pädagogische Betreuung: Jana Neddermeyer

Seite 3 von 41234
Impressum